welcome | research | recreation |
www.michael.beer.name/research

Strommarktdesign 2035–2050 |

Michel Piot und ich zeigen im Bulletin SEV/VSE vom August 2016 auf, was nach dem ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 kommen sollte

Wege zu einem neuen Strommarktdesign |

Produktionsprofil PV

Eine hohe Stromversorgungssicherheit ist ein zentrales Bedürfnis für Wirtschaft und Bevölkerung in der Schweiz. Die Situation im Winter 2015/2016 liess erahnen, dass die Sicherstellung der Versorgung mit dem Ausstieg der Schweiz aus der Kernenergie anspruchsvoller werden wird. Damit die Vorkehrungen für die langfristige Gewährleistung der Versorgungssicherheit in der Schweiz rechtzeitig getroffen werden können, muss jetzt die Diskussion über das künftige Strommarktdesign starten. Dazu gehört allem voran die Festsetzung eines sinnvoll definierten Eigenversorgungsgrades.

Michel Piot und ich schlagen eine methodische Vorgehensweise vor, die bei der Entwicklung eines Strommarktdesigns für den Horizont 2035–2050 behilflich sein kann. Wir sind der Meinung, dass dabei der Fokus hauptsächlich auf die strukturelle Knappheit der Schweizer Stromproduktion im Winter (Februar–April) gerichtet werden muss.

Erschienen im Bulletin SEV/VSE (Ausgabe 8/2016).

download

Wege zu einem neuen Strommarktdesign: Was nach dem ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 kommen sollte
12-16_1608_Piot.pdf [602kB, 56 downloads]

Kommentare |

add a new comment |